Kultur & Denkmal Merzenich e.V.
Beethovenring 128
52399 Merzenich

info@kultur-denkmal-merzenich.de
Tel.: 02421-394016

 

IBAN: DE06395501100001808567

BIC: SDUEDE33XXX

Sparkasse Düren

Jakobsweg

 

 

Informationen 

über Jakobsweg

Aktuelles

Aufwuchs von 4 Jungfalken im Wasserturm

 

Video über Schleiereulen im Wasserturm


Satzung

Satzung vom 02.03.2016

 

 

Satzung

des Fördervereins Kultur und Denkmal Merzenich e. V.

 

§l Name und Zweck

(1)        Der Förderverein Kultur und Denkmal Merzenich e. V. mit Sitz in Merzenich verfolgt ausschließlich und unmittelbar
-gemeinnützige- Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steu
erbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung".

(2)        Zweck des Vereins ist die Förderung der Kultur und des Denkmalschutzes.

(3)        Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

·         Den Erhalt und die Nutzung der Alten Kirche und des Wasserturms in Merzenich

·         Unterstützung und Förderung der Arbeit von und mit Künstlern

(4)        Der Verein ist in dem Vereinsregister des Amtsgerichtes Düren eingetragen.

§3 Mittelverwendung

(1)        Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

(2)        Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(3)    Die Tätigkeiten in den Organen des Vereins sind ehrenamtlich.


§4 Mitgliedschaft

(1) Mitglieder können natürliche, volljährige Personen werden, die im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte sind, sowie Vereinigungen, welche den Vereinszweck ideell und materiell fördern wollen, insbesondere auch Stiftungen und juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts, Gesellschaften und Körperschaften.

(2) Der Aufnahmeantrag ist schriftlich beim Vorstand einzureichen.

(3) Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Beendigung der Rechtspersönlichkeit, Austritt, Ausschluss oder Streichung aus der Mitgliederliste.

(4) Der Austritt kann nur gegenüber dem Vorstand zum Ende des Kalenderjahres durch eine schriftliche Mitteilung bis spätestens vier Wochen vor dem Ende des Kalenderjahres erfolgen.

(5) Über die Aufnahme in den Verein sowie über den Ausschluss entscheidet der Vorstand

(6) Mitglieder, die trotz schriftlicher Aufforderung Zahlungsrückstände nicht innerhalb eines Monats ausgleichen, oder für die die Post 2 mal als unzustellbar zurückkommt, werden ohne weitere Benachrichtigung aus der Mitgliederliste gestrichen.

 

§ 5 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§ 6 Beitrag

(1) Die Mitglieder zahlen einen Mindestjahresbeitrag, dessen Höhe von der Jahreshauptversammlung festgelegt wird.

(2) Der Mitgliedsbeitrag ist innerhalb von vier Wochen nach Beginn des Geschäftsjahres bzw. nach Aufnahme eines Mitgliedes zu entrichten.


§ 7 Organe

Die Organe des Vereins sind:

- die Mitgliederversammlung

- der Vorstand

 

§ 8 Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal im Jahr (Jahreshauptversammlung) statt, spätestens bis zum Ablauf von vier Monaten nach Beginn des Geschäftsjahres.

(2) Außerordentliche Mitgliederversammlungen sind einzuberufen, wenn das Interesse des Vereins es erforderlich macht, oder wenn mindestens 1/3 der Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zweckes die Einberufung verlangen.

(3) Der Vorstand legt die Tagesordnung für die Mitgliederversammlung fest und lädt schriftlich unter Mitteilung der Tagesordnung mit einer Frist von mindestens 10 Tagen zu den Mitgliederversammlungen ein.

(4) Der Versammlungsleiter ist der Vorsitzende; im Verhinderungsfall der stellvertretende Vorsitzende.

(5) Die Mitgliederversammlung beschließt insbesondere über

- den Jahresbericht des Vorstandes (§ 9 Abs.8)

- den Rechenschaftsbericht des Kassierers (§ 9 Abs.7 Satz 2)

- die Entlastung des Kassierers

- die Entlastung des Vorstandes

- die Höhe des Mitgliedsbeitrages (§ 6)

Sie wählt den Vorstand (§ 9 Abs.l) und die zwei Kassenprüfer (§ 10 Abs.l).

(6) Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder.

(7) Beschlussfassungen können nur im Rahmen der den Mitgliedern mitgeteilten Tagesordnung erfolgen. Anträge unter Punkt Verschiedenes zählen zur Tagesordnung.

(8) Stimmberechtigt sind nur anwesende Mitglieder; Stimmrechtsübertragungen sind unzulässig.

(9) Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Bei Stimmengleichheit muss eine Stichwahl erfolgen. Beschlüsse zur Satzungsänderung und zur Auflösung des Vereins bedürfen einer Mehrheit von 3/4 der anwesenden Mitglieder.

(10) Wahlen und Beschlussfassungen werden in offener Abstimmung der Mitglieder durchgeführt. Auf Antrag ist geheime Abstimmung durchzuführen.

(11) Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die vom Protokollführer und von einem Vorstandsmitglied unterzeichnet werden.

 

§ 9 Vorstand

(1) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

(2) Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Schriftführer, dem Kassierer und bis zu fünf Beisitzern.

(3) Vorstand im Sinne des § 26Abs.2 BGB sind der Vorsitzende, der stellvertretende Vorsitzende und der Kassierer.

(4) Dem Vorstand obliegen die Geschäftsführung, die Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Verwaltung des Vereinsvermögens.

(5) Der Vorstand ist beschlussfähig bei Anwesenheit von vier Vorstandsmitgliedern, wobei der Vorsitzende oder sein Stellvertreter sowie der Kassierer anwesend sein sollen. Bei Abstimmungen gilt einfache Stimmenmehrheit. Über die Vorstandssitzungen ist ein Protokoll zu führen.

(6) Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so erfolgt eine Nachwahl durch die nächste Mitgliederversammlung.

(7) Der Kassierer verwaltet die Kasse des Vereins und führt ordnungsgemäß Buch über alle Einnahmen und Ausgaben. Er hat der Mitgliederversammlung einen Rechenschaftsbericht zu erstatten. Der Kassierer nimmt Zahlungen an den Verein gegen seine alleinige Quittung in Empfang; Zahlungen für den Verein dürfen nur vom Vorsitzenden, seinem Stellvertreter oder Kassierer geleistet werden, wobei zwei Unterschriften erforderlich sind.

(8) Der Vorstand legt auf der Jahreshauptversammlung einen Jahresbericht vor. Er gibt insbesondere Auskunft über geleistete Zahlungen aus dem Vereinsvermögen (Jahresabschluss) und berichtet über beabsichtigte Geldverwendungen.

 

§ 10 Kassenprüfung

(1) Die Jahreshauptversammlung wählt für jeweils zwei Jahre zwei Kassenprüfer, die nicht dem Vorstand angehören dürfen. Eine zweimalige Wiederwahl ist zulässig.

(2) Die Kassenprüfer sind jederzeit berechtigt und mindestens einmal im Jahr verpflichtet, Kasse und Belege des Vereins zu prüfen. Über jede Prüfung ist ein Bericht anzufertigen und dem Vorstand einzureichen. Die Kassenprüfer erläutern diesen Bericht auf der nächsten Mitgliederversammlung.

§ 11 Auflösung

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Merzenich, die es ausschließlich und unmittelbar für Zwecke der gemeinnützigen Förderung von Kultur und Denkmal im Sinne unserer Satzung zu verwenden hat.

 

 

 

Satzung vom 02.03.2016